Kiwi ist weg UPDATE: wieder da!

Platz für vermisste Hunde, Giftköderwarnungen u.ä.

Moderatoren: Carry, fastdog

Re: Kiwi ist weg

Beitragvon Cooper510 » 8. Feb 2015, 12:53

Puh was für ein Schreck :hund_weinen:
Zum Glück ist Kiwi wieder da.
Wie gehts ihr denn?
Viele Grüße von Melli
Benutzeravatar
Cooper510
Mantrailer
 
Beiträge: 798
Registriert: 08.2011
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: nicht angegeben
Hunderassen: Labrador

Re: Kiwi ist weg

Beitragvon lordlady » 8. Feb 2015, 13:57

Ach du meine Güte....! Was bin ich froh, dass sie aufgegabelt wurde. Hoffentlich ist alles soweit okay mit ihr. Boah, was ein Schreck... da schüttelt´s mich schon beim Lesen...
Lieben Gruß von
Meike

Die Lage ist hoffnungslos. Aber nicht ernst.
Benutzeravatar
lordlady
Forumslegende
 
Beiträge: 3661
Registriert: 08.2011
Wohnort: Mellywood
Geschlecht: nicht angegeben
Hunderassen: Lord Nelson jenseits der Hecke.
aktueller Fotowettbewerb: .

Re: Kiwi ist weg

Beitragvon helfo » 8. Feb 2015, 14:16

War auch total erschrocken... schön, dass sie wieder da ist. Ich hoffe, dass sie alles gut überstanden hat...

Viele Grüße
Petra
mit Aster und Belano sowie Dalina und Emilie im Herzen
Benutzeravatar
helfo
Flächensuchhund
 
Beiträge: 351
Registriert: 08.2011
Wohnort: S-H
Geschlecht: weiblich
Hunderassen: Aster (Terriermix, 10,5 Jahre) und Belano (IW, 17 Monate)

Re: Kiwi ist weg

Beitragvon MissMarple » 8. Feb 2015, 15:19

Was für ein Schreck :hund_schock: . Hoffentlich hat sie das "Abenteuer" gut überstanden. War sie nicht schon blind? Boah, nicht auszudenken was hätte passieren können. Du hast Dir bestimmt richtig Sorgen gemacht und nicht geschlafen.
Gute Erholung für Euch alle und genießt ein wenig den tollen warmen Sonnenschein heute :hund_lachen:
Grüße vom Zweibeiner Martina mit den Vierbeiner Bella Block und dem Schwarznasigen Fellengel Miss Marple

Manche Menschen haben den Kopf nur, damit es in den Hals nicht reinregnet
Benutzeravatar
MissMarple
THW-Rettungshund
 
Beiträge: 657
Registriert: 08.2011
Wohnort: Kiel
Geschlecht: weiblich
Hunderassen: Goldiemix und Kleiner Münsterländer

Re: Kiwi ist weg

Beitragvon canislupus » 8. Feb 2015, 15:27

So, dann will ich euch mal die Story erzählen!
Heute morgen kam der ersehnte Anruf, kurz bevor wir aufbrechen wollten, um sie erneut zu suchen. Tasso am Apparat, Kiwi sei im Tierheim abgegeben worden.
Wir haben im Tierheim angerufen und gesagt, dass wir sie abholen kommen möchten. Uns wurde gesagt, dass wir 40€ mitbringen sollten, haben wir dann auch getan.

Als wir ankamen und klingelten, und man uns öffnete, waren wir schon leicht verwundert, wieso die Dame so reserviert ist.
Tja, der Grund war, dass die jenigen, die sie aufgegriffen haben, erzählt haben, sie sei aus einem Auto geworfen worden, und dieses Auto sei dann weggefahren. :hund_schock:
Wir haben ihr dann unsere Geschichte erzählt, nämlich, dass wir sie aus Versehen ausgesperrt haben (was ja auch so war!) und uns ihr Fehlen erst eine Stunde später aufgefallen ist.
Die Dame schien uns nicht so recht zu glauben, bis sie uns nach unserer Adresse fragte, und feststellte, dass diese identisch ist, mit dem Fundort! Da klickte das bei ihr wohl, dass niemand einen Hund in seiner eigenen Wohnstraße aussetzen würde.
Und nun kommts, nach ihrer Reaktion zu schätzen, war die Hausnummer gar nicht weit von unserer entfernt.
Da hat also einer unserer Nachbarn unseren Hund eingesammelt, es nicht für nötig gehalten uns anzurufen oder kurz mal rüber zu kommen und zu klingeln, nein, da ruft man das Tierheim an und lässt den Hund abholen! Obwohl man dieses Tier seit 6 Jahren mit der Nachbarin spaziergehen sieht und ganz genau weiß, wo der hingehört. Da ist es einem dann auch mal völlig egal, dass das arme blinde Vieh gar nicht weiß wie ihr geschieht, wenn sie auf einmal im Tierheim ist, und es ist auch völlig egal, dass Frauchen sich Sorgen macht...

Ich verstehe das nicht. Seit 30 Jahren wohne ich hier! Seit 30 Jahren kennen mich die meisten hier und bringen es nicht fertig zu klingeln oder anzurufen?

Irgendwie fühlt sich die Nachbarschaft hier nun anders an. Als ob unsere nette, ruhige, sympathische Wohngegend ein anderes Gesicht bekommen hätte. Enttäuschend.
Liebe Grüße von Verena
Bild
Benutzeravatar
canislupus
Admin und Stirnfaltenliebhaberin
 
Beiträge: 5643
Registriert: 08.2011
Geschlecht: nicht angegeben
Hunderassen: Montagshund

Re: Kiwi ist weg

Beitragvon lordlady » 8. Feb 2015, 15:42

Mal sachte... Wer weiß denn, ob nicht ein Spaziergänger Kiwi aufgegriffen hat, der ganz woanders wohnt? Oder ein Neuzugang, der den Hund nicht zuordnen konnte? Oder jemand, der den Hund zwar vom Sehen kennt, aber nicht weiß, wo er genau wohnt bzw. du? Derjenige hat sich immerhin um den Hund gekümmert, hätte ihn ja auch laufen lassen können, wenn der in der Nähe wohnt... wird schon zurückfinden. Nein, er hat sich gekümmert und das Tier in Sicherheit gebracht. Wer weiß, wo Kiwi sonst gelandet wäre...
Das mit dem Augenzeugenbericht klingt ja seltsam. Hältst du das für möglich, dass sich jemand Kiwi geschnappt hat und wenige Meter später feststellt, dass man sie doch nicht "verwerten" kann? Und sie dann kurzerhand nach wenigen Metern wieder aus dem Auto wirft? Oder hast du böswillige Nachbarn...?
Vielleicht hat der Finder deshalb Kiwi gar nicht mit dir in Verbindung gebracht, weil sie aus einem Auto geworfen wurde...?
Ach, gibt so viele Möglichkeiten, was passiert sein kann. Freue dich, dass du sie wohlbehalten wieder hast und sie sicher untergebracht war. Oder schimpf mit dir, dass du nicht besser acht gegeben hast. :hund03:

PS: Ich versuche gerade, dich wieder mit deiner Nachbarschaft zu versöhnen. :hund_lachen2:
Lieben Gruß von
Meike

Die Lage ist hoffnungslos. Aber nicht ernst.
Benutzeravatar
lordlady
Forumslegende
 
Beiträge: 3661
Registriert: 08.2011
Wohnort: Mellywood
Geschlecht: nicht angegeben
Hunderassen: Lord Nelson jenseits der Hecke.
aktueller Fotowettbewerb: .

Re: Kiwi ist weg

Beitragvon canislupus » 8. Feb 2015, 15:53

Nein, das waren Anwohner von hier, ältere Leute, das hat die Dame vom TH uns gesagt.
Die Fluktuation ist hier sehr gering, das sind alles Einfamilienhäuser, die die "neu" hier sind, sind es auch schon seit Jahren.

Die Idee, jemand könnte sie aufgegriffen haben, im Fahrzeug festgestellt haben, dass man mit ihr nichts anfangen kann (oder von ihr gekniffen wurde) und sie dann rausgeschmissen hat, kam mir auch schon, aber das halte ich doch für sehr sehr unwahrscheinlich (zumal es sehr schnell aufgefallen sein müsste, unsere Straße ist nicht lang). Erstens ist das hier eine recht ruhige 30 Zone, fast alles Rentner und so gut wie nichts los. Hier fährt alle Jubeljahre mal ein Auto lang, keine Durchgangsstraße.
Und selbst wenn dem so war, so erkennt man doch eine große Ähnlichkeit zu unserem Hund und fragt sich dann doch auch gleich ob jemand uns den Hund geklaut hat, zumal man unsere Autos hier auch kennt und wüsste, dass sie nicht aus einem unserer Autos flog. Und selbst wenn man sich nicht sicher ist ob das unser Hund ist, was liegt näher als DIE Hundehalter hier in der Straße zu fragen, ob dieser Hund bekannt sei, und was man nun tun könne?!

Nein, dieser jemand hat sich also nicht gekümmert, denn das hätte bedeutet uns zu informieren.
Dieser jemand hat uns eins auswischen wollen.
Mittlerweile habe ich auch einen konkreten Verdacht und frage mich, wie man so kleingeistig und dämlich und unsozial sein kann.
Liebe Grüße von Verena
Bild
Benutzeravatar
canislupus
Admin und Stirnfaltenliebhaberin
 
Beiträge: 5643
Registriert: 08.2011
Geschlecht: nicht angegeben
Hunderassen: Montagshund

Re: Kiwi ist weg UPDATE: wieder da!

Beitragvon Fluffi » 8. Feb 2015, 16:13

Gott sei Dank das die Lütte wieder da ist :hund_top:
Und sei nicht so streng, ich habe versehentlich vor Jahren die Katze meiner Nachbarin im Tierheim abgegeben, weil ich sie nicht zuordnen konnte...das war total peinlich.
Wenn dir das so vor dem Magen liegt, dann frage die alten Leute doch unverbindlich und bedanke dich total freundlich, das sie sie abgegeben haben.
Dann würde ich sie nochmal informieren, das Kiwi ja schon blind ist und du das total gut fandest, das sie sich gekümmert haben.... :mrgreen: Damit Zeigst du ihnen, das du dich nicht "angepiselt" fühlst, sondern entweder sie fühlen sich verkackeiert, weil sie jetzt wissen, das du es weißt oder sie schämen sich, oder sie finden dich total nett jetzt...soviele Möglichkeiten
...irgendwas ist immer!
lg Nicole
Benutzeravatar
Fluffi
V.I.P.
 
Beiträge: 1541
Registriert: 08.2011
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Kiwi ist weg

Beitragvon lordlady » 8. Feb 2015, 16:28

canislupus hat geschrieben:Nein, dieser jemand hat sich also nicht gekümmert, denn das hätte bedeutet uns zu informieren.
Dieser jemand hat uns eins auswischen wollen.
Mittlerweile habe ich auch einen konkreten Verdacht und frage mich, wie man so kleingeistig und dämlich und unsozial sein kann.

Oha... da seid ihr euch wohl nicht sonderlich grün...? Also hier meine Theorie: durch den Anblick von Kiwi wurde bei den Leuten eine spontane Demenz ausgelöst. Sie konnten zwar den Hund noch bergen, aber wussten nicht, wohin, woher mit ihm. Auch die Straße kam ihnen plötzlich fremd vor, selbst ihr Haus erkannten sie nicht mehr. Die Frau versuchte ihr Elternhaus zu finden (sie wusste nur noch, dass sie aus Ostpreußen geflohen war). Dabei wurden sie von einer Polizeistreife herrenlos aufgegriffen. Das Ehepaar konnte nach kurzem Aufenthalt auf der Wache dank Personalausweis identifiziert und nach Hause gebracht werden. Den Hund erkannten sie allerdings nicht und der würde auch nicht zu ihnen gehören, der wäre ihnen einfach gefolgt. Sie weigerten sich ihn mit nach Hause zu nehmen, der Mann begründete dies damit, dass er als ehemaliger Dompteur doch Löwen und Tiger im Wohnzimmer beherberge. Daraufhin blieb der Polizei nichts anderes übrig, als das arme Kiwi ins Tierheim zu bringen. Und so wurdest du dann letztlich benachrichtigt.
Die armen Leute sind wirklich ganz harmlos, nur etwas tüddelig...













.... oder Kackbratzen... :hund_lachen2:


Nicoles Ideen sind wie immer wieder viel konstruktiver. :hund_top:
Zuletzt geändert von lordlady am 8. Feb 2015, 16:29, insgesamt 1-mal geändert.
Lieben Gruß von
Meike

Die Lage ist hoffnungslos. Aber nicht ernst.
Benutzeravatar
lordlady
Forumslegende
 
Beiträge: 3661
Registriert: 08.2011
Wohnort: Mellywood
Geschlecht: nicht angegeben
Hunderassen: Lord Nelson jenseits der Hecke.
aktueller Fotowettbewerb: .

Re: Kiwi ist weg UPDATE: wieder da!

Beitragvon Chaoskönig » 8. Feb 2015, 16:28

Oh je, ich lese das jetzt erst gerade. Ist ja ein Horror, wenn so ein Vierbeiner abhanden kommt. Vielleicht sind deine
Nachbarn ja verkappte Hundehasser :hund07: Gut das Kiwi wieder wohlbehalten da ist.
Viele Grüsse Marlis und Loki (im Herzen)
Benutzeravatar
Chaoskönig
Servicebegleithund
 
Beiträge: 719
Registriert: 08.2011
Wohnort: Bad Bramstedt-Land
Geschlecht: nicht angegeben
Hunderassen: DSH (höchstwahrscheinlich reinrassiger Pole)

VorherigeNächste

Zurück zu "Spitz, pass auf!"

 
cron