Kiwi ist weg UPDATE: wieder da!

Platz für vermisste Hunde, Giftköderwarnungen u.ä.

Moderatoren: Carry, fastdog

Re: Kiwi ist weg UPDATE: wieder da!

Beitragvon canislupus » 8. Feb 2015, 16:37

Ihr habt Ideen!

Katze nicht zuordnen können finde ich ja noch logisch, aber einen Hund, der nur mit mir außerhalb des Hauses zu sehen ist?!

Naja, ich werde einfach gar nichts machen. Ich habe denen zwar noch nie etwas getan und die mir auch nicht, aber man weiß hier in der Straße, dass die irgendwie komisch sind... Nun weiß ich, dass sie im Zweifelsfall auch nicht zurechnungsfähig sind und hoffe, dass das eine einmalige Geschichte war. Nicht, dass die als nächstes mein Auto abschleppen lassen, wenn ich das mal aus Versehen auf dem öffentlichen Parkplatz in unserer Straße abgestellt habe, statt in der Garage... :hund09:
Liebe Grüße von Verena
Bild
Benutzeravatar
canislupus
Admin und Stirnfaltenliebhaberin
 
Beiträge: 5643
Registriert: 08.2011
Geschlecht: nicht angegeben
Hunderassen: Montagshund

Re: Kiwi ist weg

Beitragvon Fluffi » 8. Feb 2015, 17:04

lordlady hat geschrieben:
canislupus hat geschrieben:Nein, dieser jemand hat sich also nicht gekümmert, denn das hätte bedeutet uns zu informieren.
Dieser jemand hat uns eins auswischen wollen.
Mittlerweile habe ich auch einen konkreten Verdacht und frage mich, wie man so kleingeistig und dämlich und unsozial sein kann.

Oha... da seid ihr euch wohl nicht sonderlich grün...? Also hier meine Theorie: durch den Anblick von Kiwi wurde bei den Leuten eine spontane Demenz ausgelöst. Sie konnten zwar den Hund noch bergen, aber wussten nicht, wohin, woher mit ihm. Auch die Straße kam ihnen plötzlich fremd vor, selbst ihr Haus erkannten sie nicht mehr. Die Frau versuchte ihr Elternhaus zu finden (sie wusste nur noch, dass sie aus Ostpreußen geflohen war). Dabei wurden sie von einer Polizeistreife herrenlos aufgegriffen. Das Ehepaar konnte nach kurzem Aufenthalt auf der Wache dank Personalausweis identifiziert und nach Hause gebracht werden. Den Hund erkannten sie allerdings nicht und der würde auch nicht zu ihnen gehören, der wäre ihnen einfach gefolgt. Sie weigerten sich ihn mit nach Hause zu nehmen, der Mann begründete dies damit, dass er als ehemaliger Dompteur doch Löwen und Tiger im Wohnzimmer beherberge. Daraufhin blieb der Polizei nichts anderes übrig, als das arme Kiwi ins Tierheim zu bringen. Und so wurdest du dann letztlich benachrichtigt.
Die armen Leute sind wirklich ganz harmlos, nur etwas tüddelig..













.... oder Kackbratzen... :hund_lachen2:


Nicoles Ideen sind wie immer wieder viel konstruktiver. :hund_top:


Aber deine Geschichte hört sich irgendwie schlüssiger an :hund_top: , so könnte das gewesen sein. Unkommentiert würde ich das nicht lassen, also einen Satz des Dankes wäre angebracht, finde ich :mrgreen:
...irgendwas ist immer!
lg Nicole
Benutzeravatar
Fluffi
V.I.P.
 
Beiträge: 1541
Registriert: 08.2011
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Kiwi ist weg UPDATE: wieder da!

Beitragvon lordlady » 8. Feb 2015, 18:14

Danke, Nicole, du siehst immer das Gute im Menschen, dafür mag ich dich auch so. :jagenauso:
Lieben Gruß von
Meike

Die Lage ist hoffnungslos. Aber nicht ernst.
Benutzeravatar
lordlady
Forumslegende
 
Beiträge: 3661
Registriert: 08.2011
Wohnort: Mellywood
Geschlecht: nicht angegeben
Hunderassen: Lord Nelson jenseits der Hecke.
aktueller Fotowettbewerb: .

Re: Kiwi ist weg UPDATE: wieder da!

Beitragvon helfo » 8. Feb 2015, 19:47

Ich würde sie auch ansprechen... einfach ganz naiv sein :hund_engel: .

Ich habe vor Jahren auch mal einen Berner in einer Wohngegend hinter mir gehabt, der Dalina und mich nach Hause verfolgte. Ich habe Dalina dann rein gebracht und bin mit dem Herrn zurück in die Wohngegend und habe Leute dort gefragt. So habe ich die Besitzer gefunden, die freuten sich, da der Herr aus dem Haus abgehauen war...

Viele Grüße
Petra
mit Aster und Belano sowie Dalina und Emilie im Herzen
Benutzeravatar
helfo
Flächensuchhund
 
Beiträge: 351
Registriert: 08.2011
Wohnort: S-H
Geschlecht: weiblich
Hunderassen: Aster (Terriermix, 10,5 Jahre) und Belano (IW, 17 Monate)

Re: Kiwi ist weg UPDATE: wieder da!

Beitragvon Carry » 8. Feb 2015, 20:04

Sehr ärgerlich, aber Fluffis Idee ist super. :hund_top:
Hauptsache ist aber, dass es Kiwi gut geht und ihr sie wieder habt. Jetzt musst du wohl doch ein bisschen mehr auf die alte Dame achten und ihr vlt. ein Halsband mit Telefonnummer umbinden.
LG Cerstin
Benutzeravatar
Carry
Moderator
 
Beiträge: 2062
Registriert: 08.2011
Wohnort: Neumünster
Geschlecht: weiblich

Re: Kiwi ist weg UPDATE: wieder da!

Beitragvon Fluffi » 8. Feb 2015, 20:26

...ich habe allerdings auch mal ein Pferd gefunden :hund_top: . Da habe ich die Hundeleine an dem Halfter befestigt und bin alle Häuser abgeklappert mit dem Pferd im Schlepptau. Überall geklingelt.
Ins Tierheim wollte ich es nicht bringen (wäre zu weit gewesen :hund07: ).
Nach einer halben Stunde hatte ich dann die richtige Tür :hund_top: . Ein Danke habe ich nicht bekommen, nur:" Stell den Zossen mal nach hinten, ich bringe den nachher rein!"
Super.....das war mal mein größtes Fundtier :mrgreen:
...irgendwas ist immer!
lg Nicole
Benutzeravatar
Fluffi
V.I.P.
 
Beiträge: 1541
Registriert: 08.2011
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Kiwi ist weg UPDATE: wieder da!

Beitragvon canislupus » 8. Feb 2015, 20:55

Das Problem ist ja, dass mir das aus Datenschutzgründen gar nicht gesagt werden darf, wer das ist/war. Ich kann also gar nicht wissen, wer das war. Wäre dann ja komisch, wenn ich bei denen vor der Tür stünde, oder?
Liebe Grüße von Verena
Bild
Benutzeravatar
canislupus
Admin und Stirnfaltenliebhaberin
 
Beiträge: 5643
Registriert: 08.2011
Geschlecht: nicht angegeben
Hunderassen: Montagshund

Re: Kiwi ist weg UPDATE: wieder da!

Beitragvon Fluffi » 8. Feb 2015, 21:52

Doch nicht vor der Tür herumstehen....durch Zufall draußen treffen :hund_top:
Ich würde auch nicht irgendwo klingeln und danke sagen. Man braucht Geduld, dann trifft man sich auf der Straße und beginnt das Gespräch unverfänglich damit, das man vermutet blablabla.... :hund_caffee:
...irgendwas ist immer!
lg Nicole
Benutzeravatar
Fluffi
V.I.P.
 
Beiträge: 1541
Registriert: 08.2011
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Kiwi ist weg

Beitragvon Wolfgang » 8. Feb 2015, 21:59

lordlady hat geschrieben: durch den Anblick von Kiwi wurde bei den Leuten eine spontane Demenz ausgelöst. Sie konnten zwar den Hund noch bergen, aber wussten nicht, wohin, woher mit ihm. Auch die Straße kam ihnen plötzlich fremd vor, selbst ihr Haus erkannten sie nicht mehr. Die Frau versuchte ihr Elternhaus zu finden (sie wusste nur noch, dass sie aus Ostpreußen geflohen war). Dabei wurden sie von einer Polizeistreife herrenlos aufgegriffen. Das Ehepaar konnte nach kurzem Aufenthalt auf der Wache dank Personalausweis identifiziert und nach Hause gebracht werden. Den Hund erkannten sie allerdings nicht und der würde auch nicht zu ihnen gehören, der wäre ihnen einfach gefolgt. Sie weigerten sich ihn mit nach Hause zu nehmen, der Mann begründete dies damit, dass er als ehemaliger Dompteur doch Löwen und Tiger im Wohnzimmer beherberge. Daraufhin blieb der Polizei nichts anderes übrig, als das arme Kiwi ins Tierheim zu bringen. Und so wurdest du dann letztlich benachrichtigt.
Die armen Leute sind wirklich ganz harmlos, nur etwas tüddelig...


Coole Story. Wenn Du mal einen Roman schreiben solltest, Meike, dann möchte ich bitte ein Exemplar haben. Mit Widmung. :hund_top:
Viele Grüße,
Wolfgang - mit "Chaos-Köter" Jack an meiner Seite und "Ghostrider" Grando in meinem Herzen
Benutzeravatar
Wolfgang
Chaos-Setter-Dompteur
 
Beiträge: 371
Registriert: 10.2012
Wohnort: Schwansen nördlich von Eckernförde
Geschlecht: männlich
Hunderassen: English Setter

Re: Kiwi ist weg UPDATE: wieder da!

Beitragvon Lanya » 8. Feb 2015, 22:05

Gut, dass Kiwi wieder da ist! Hatte es gestern auf FB gelesen.
Viele Grüße von Anja mit Nero
Und Herzhund Lanya und Chaot Tyson im Herzen :(
Benutzeravatar
Lanya
weiser Hund
 
Beiträge: 1023
Registriert: 08.2011
Wohnort: Norderbrarup
Geschlecht: weiblich
Hunderassen: Labbi-Mix

VorherigeNächste

Zurück zu "Spitz, pass auf!"

 
cron