Seite 1 von 1

Giftköder in im Domänenthal sowie in Mettenhof

BeitragVerfasst: 15. Mär 2013, 23:50
von Steffi
Ist zwar nicht meine Ecke, aber vielleicht von dem einen oder anderen hier :

http://www.kn-online.de/Lokales/Kiel/Gi ... n-gefunden

Re: Giftköder in im Domänenthal sowie in Mettenhof

BeitragVerfasst: 16. Mär 2013, 15:06
von Tamou
Meine Mutter hat mir das vorhin auch schon erzählt. Das ist so schlimm :hund02: :hund02: Die Hundehalter kaufen jetzt schon Maulkörbe, denn weil die Köder am Wegesrand liegen, nutzt ja auch die Leine nichts.

Und im Domänenthal sind so viele Wildtiere, die daran ja auch elendig sterben. Das erste und einzige Mal, daß ich einen Fuchs in freier Wildbahn gesehen habe, war da. Und welcher Fuchs, Igel, Marder, Iltis usw kann denn Leberwurst widerstehen?

Re: Giftköder in im Domänenthal sowie in Mettenhof

BeitragVerfasst: 16. Mär 2013, 21:57
von lordlady
Martina hat geantwortet... :hund_lachen:

Re: Giftköder in im Domänenthal sowie in Mettenhof

BeitragVerfasst: 22. Mär 2013, 21:41
von Claudia
weiß hier jemand was Aktuelles?
War ja direkt nach der Meldung nach Dänemark abgehauen und nun bin ich nicht auf dem neuesten Stand. Und ich wohne mittendrin.

Re: Giftköder in im Domänenthal sowie in Mettenhof

BeitragVerfasst: 23. Mär 2013, 20:15
von Steffi
Das habe ich heute bei Fb gelesen :

GIFTKÖDER auch in Mettenhof kurz vor Melsdorf. Wenn man an den Bungalows vorbei geht, kommen unten Bahnschienen. Auf der anderen Seite der Schienen ist ein Feld und Teich (auch als "Roter Teich") bei den Mettenhofern bekannt.
An diesem besagten Teich hat vor 2 Tagen ein Hund Giftköder gefressen und ist anschließend zusammengebrochen. Da die Hundebesitzerin die Möglichkeit hatte schnell mit dem Auto zum Tierarzt zu fahren, hat der Hund überlebt.

und

Von Mettenhof aus kommt man vom Roskilder Weg/Kopenhagener Allee über die Eisenbahnbrücke zum Rothenhofer Weg. Von Melsdorf aus am Rothenhofer Weg am Bahnübergang den Fussweg Richtung Mettenhof entlang. Am Donnerstag hat der Hund dort Gift aufgenommen. Die Blutuntersuchung hat ergeben, dass es Gift war. Details waren nicht auszuwerten. Es wird aber kein Rattengift gewesen sein, weil das Gift innerhalb von 20 Minuten gewirkt hat.

Re: Giftköder in im Domänenthal sowie in Mettenhof

BeitragVerfasst: 25. Mär 2013, 21:23
von Tamou
Das sind die Wiesen, auf denen ich früher immer mit den Hunden unterwegs war. :hund_schock:

Schlimm ist auch, daß das einfach Modderlandschaft ist wo wirklich niemand gestört wird. Das ist kein Jogginggebiet, kein geeignetes Gelände für den gepflegten Sonntagsspaziergang oder sonstwas. Da können Hunde wirklich frei laufen, ohne Menschen zu belästigen.

Re: Giftköder in im Domänenthal sowie in Mettenhof

BeitragVerfasst: 25. Mär 2013, 22:41
von Claudia
Flurfunk:

Der Täter soll gefasst ein, ein Mittzwanziger - schon vorher auffällig gewesen.
Ob das nun stimmt? Ich hoffe es, denn dann wird es jetzt erstmal aufhören.

Re: Giftköder in im Domänenthal sowie in Mettenhof

BeitragVerfasst: 26. Mär 2013, 18:06
von lordlady
Was wird denn schon groß passieren, wenn er´s denn war. "Du-du-du", vielleicht Sozialstunden oder Geldstrafe, dann wieder auf freien Fuß und alles bleibt, wie es ist... Und wenn nicht er, dann ein anderer... :hund11:

Re: Giftköder in im Domänenthal sowie in Mettenhof

BeitragVerfasst: 26. Mär 2013, 18:34
von Claudia
ja stimmt, aber die aktuelle Bedrohung wird erstmal weniger, da "er" dann sozusagen unter Beobachtung steht oder sich fühlt.